Aktuelles

VHS Backstage: Heimat ist bunt!

Melanie Wichering ▪ Bild: VHS Oldenburg

Willkommen im neuen Semester an der VHS Oldenburg!

Am ersten Tag des Semesters ist es Zeit für den zweiten Artikel aus der Rubrik „VHS Backstage“. Nachdem sie beim letzten Mal das Café Miteinander vorstellten, sprachen Lena Rakow und Veit Bohlen dieses Mal mit Melanie Wichering über das Leben als Inselkind in Oldenburg und ihren Wettbewerb „Heimat ist bunt!“.

Für „VHS Backstage“ interviewen Lena Rakow und Veit Bohlen jeden Monat eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter der VHS Oldenburg zum Thema Heimat.

VHS eröffnet neue Doppelausstellung

v.l.n.r. Melanie Wichering, Petra Jaschinski (BBK), Jens Springhorn, Horst Wilms, Martina van de Gey (BBK), Claus Wettermann ▪ Bild: VHS Oldenburg
Jens Springhorn: Lenz I (2014)
Skulpturen von Claus Wettermann im Lichthof

„Im Laufe der Zeit“ und „Variationen in Holz“ heißen die beiden neuen Ausstellungen, die in Kooperation mit dem Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler Oldenburg (BBK) sowie dem Freundeskreis Bildender Künstlerinnen und Künstler in Oldenburg e. V. auf der 2. und 4. Etage des VHS-Hauses ausgestellt werden. Am 1. Februar wurde die neue Doppelaustellung in Anwesenheit der Künstler Jens Springhorn und Claus Wettermann offiziell eröffnet.

Frauke Sterwerf (Teamleitung Marketing und Vertrieb der VHS) und Horst Wilms vom Freundeskreis des BBK begrüßten die zahlreichen Gäste im LzO Forum der VHS. Herbert Blazejewicz, Künstler und ehemaliger Vorsitzender des BBK, brachte den Gästen die mit der Kettensäge aus einem einzigen Stück heimischem Holz gefertigten Skulpturen Claus Wettermanns näher. Filigran herausgearbeitete Schichtungen und ein geschickter Umgang mit Räumlichkeit verleihen den Werken Wettermanns eine beeindruckende Tiefe, die durch das Schwärzen der Arbeiten zusätzlich unterstützt wird. Melanie Wichering, Kunsthistorikerin und Bildungsmanagerin für Kunst und Kultur an der VHS, führte in die Bilder Jens Springhorns ein. Mit Acryl und dem prägnanten Einsatz der Collagetechnik reflektiert Springhorn das Verhältnis zwischen Mensch, Technik und Umwelt. Dabei verarbeitet er auch sehr persönliche Blicke auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in seiner Porträtreihe.

Im Anschluss hatten die anwesenden Kunstfreunde Gelegenheit, die Doppelausstellung auf sich wirken zu lassen und mit den Künstlerin ins Gespräch zu kommen. Impressionen der Eröffnung haben wir in einer Bildergalerie für Sie festgehalten.

„Im Laufe der Zeit“ (2. Etage) sowie „Variationen in Holz“ (4. Etage und Lichthof in der 2. Etage) sind bis zum 15. Juni 2018 zu sehen.

Neuer Teilnehmerrat der VHS Oldenburg

Andreas Gögel (li.) mit den neuen Mitgliedern des Teilnehmerrates (nicht anwesend: Dr. Ingeborg Gemeinhardt) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Am Mittwoch, 31. Januar, traf sich der neu gewählte Teilnehmerrat der VHS Oldenburg zu seiner konstituierenden Sitzung. Ab sofort verteten Dr. Hans-Robert Kertelge (Vorsitzender), Miriam Onnen (stellvetretende Vorsitzende), Dr. Ingeborg Gemeinhardt, Hans-Karl Soeken, Anke Übelhack und Renate Wiese die Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS, begrüßte die neuen Mitglieder und bedankte sich für ihr Engagement.

Spanischlernen von Zuhause: Der neue Online-Grundkurs

Spanischlernen von Zuhause ▪ Bild: CC0 / Unsplash

Spanischlernen in Ihrem eigenen Lerntempo, wann und von wo Sie möchten: Ab sofort bietet die VHS Oldenburg dafür einen Online-Grundkurs an. Die Dozentin unterstützt Sie in einem Online-Forum bei Ihren Lerneinheiten. Drei Präsenztermine geben Ihnen die Möglichkeit, die Dozentin und die Lernsoftware kennenzulernen und das gewonnene Wissen mit anderen Teilnehmern in die Praxis umzusetzen.

Spende für die ABC-Selbsthilfegruppe

Ernst Lorenzen und Bernd Lehmann (von re.) sowie Heike Klattenhoff (2. Von li.) mit den restlichen Vorstandsmitgliedern ▪ Bild: ABC Selbsthilfegruppe

Ernst Lorenzen von der ABC-Selbsthilfegruppe und Achim Scholz, Bildungsmanager für Alphabetisierung und Grundbildung an der VHS Oldenburg, freuten sich, am 18. Januar eine 500 Euro-Spende des Vorstand des ver.di-Ortsvereins Oldenburg für ihre öffentlichen Aktionen entegegennehmen zu dürfen. Der Vorsitzende Bernd Lehmann begrüßte die beiden in Anwesenheit der Bezirksgeschäftsführerin Heike Klattenhoff und weiterer acht Vorstandsmitglieder, um ihnen die Spende zu übergeben, die der ver.di-Ortsverein Oldenburg bei seinen Veranstaltungen zum 1. Mai in Oldenburg gesammelt hatte.

Ernst Lorenzen berichtete aus seinem früheren Leben ohne ausreichende Schriftsprachkenntnisse, seinem mehrjährigen Lernprozess, die Gründung der Selbsthilfegruppe und ihre umfangreichen Aktivitäten. Achim Scholz ergänzte beispielhafte Lebensumstände der von einer Lese- und Schreibschwäche betroffenen Menschen und die Lernangebote bei der VHS sowie die Projekte des Regionalen Grundbildungszentrums. Die Lernsoftware Beluga und die ABC-Zeitung waren einigen Anwesenden bereits bekannt.

Das große Interesse der Vorstandsmitglieder am Thema zeigte sich in den vielfältigen Fragen zur Größenordnung des Analphabetismus, der Abgrenzung zur Legasthenie, den betroffenen Branchen, den Modalitäten der Ansprache Betroffener, den eingesetzten Lernmaterialien und vieles mehr. Nach intensiver, 45-minütiger Auseinandersetzung mit dem Thema Alphabetisierung und Grundbildung erklärten sich Vorstandsmitglieder spontan bereit, in ihren Betrieben und Firmen Flyer der ABC-Selbsthilfegruppe zu verteilen und den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Mit einer Kurzeinführung Windows 10 meistern

Umgang mit Windows 10 ▪ Bild: Clker-Free-Vector-Images / CC0 / Pixabay

Der Umgang mit PCs ist heute nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es den sicheren Umgang mit den Betriebssystem zu beherrschen. Das Betriebssystem Windows 10 birgt viele nützliche Vorteile und neue Funktionen, doch wie finden und nutzen Sie diese? Viele Nutzer wissen nicht um ihre Möglichkeiten, die die Arbeit sowie auch ihren Alltag erleichtern würden.

In den Windows 10 Grundkursen erhalten Sie Einblicke, Tipps und Tricks für den Umgang mit Windows 10.

175 Jahre Oldenburger Kunstverein

Freuen sich über 175 Jahre OKV: Gertrude Wagenfeld-Pleister (l.) und Andreas Gögel ▪ Bild: Oldenburger Kunstverein

Am Montag, 22. Januar, feierte der Oldenburger Kunstverein (OKV) sein 175-jähriges Bestehen. Damit ist der OKV einer der ältesten Kunstvereine Deutschlands. In der Veranstaltungsreihe „Zugänge zur zeitgenössischen Kunst“ bietet er Teilnehmern der VHS Oldenburg jedes Semester die Gelegenheit, sich mit den aktuellen ästhetischen Strömungen der Gegenwartskunst vertraut zu machen. Umso mehr freute sich Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS, der Vorstandsvorsitzenden des OKV, Gertrude Wagenfeld-Pleister, ein Präsent zum Jubiläum überreichen zu können.

VHS|Kompass: „Woran glaubst du? Denkanstöße zum Miteinander in Oldenburg“

Andreas Kluge, Geschäftsführer CEWE Stiftung & Co. KGaA, Journalist Constantin Schreiber, Andreas Gögel (VHS Oldenburg), Christiane Cordes, Leiterin des Amtes für Kultur und Sport (Stadt Oldenburg) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Bücher zu veröffentlichen gehört nicht zu den Kernaufgaben einer Volkshochschule, wohl aber der Einsatz für gesellschaftlichen Zusammenhalt. In diesem Sinne stellte Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg das Buch „Woran glaubst du? Denkanstöße zum Miteinander in Oldenburg“ vor mehr als 120 Gästen vor. Dabei dankte er allen Engagierten, die sich mit Gedanken über ihre Werte und Haltungen eingebracht haben sowie den Förderern und Unterstützern des Buchprojekts: der CEWE Stiftung & Co. KGaA und den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg.
14 Oldenburgerinnen und Oldenburger ließen sich intensiv auf dieses persönliche Thema ein: Im Buch zeigen sie sich mit ihren Gesichtern und nehmen in Interviews Stellung.

Gastredner Constantin Schreiber entfaltete in seinem Vortrag ausgehend von seinem persönlichen Verständnis von Glauben und Religiösität die Auseinandersetzungen im Umgang mit Religionen und ging auf die Reaktionen auf sein aktuelles Buch „Inside Islam. Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird“ ein.
Der Tagesschau-Sprecher, Journalist und Autor lebte einige Zeit in Syrien und moderierte u. a. die deutsch-arabische Sendung „Marhaba – Ankommen in Deutschland“, für die er mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Das Buch „Woran glaubst du? Denkanstöße zum Miteinander in Oldenburg“ ▪ Bild: VHS Oldenburg

„Woran glaubst du? Denkanstöße zum Miteinander in Oldenburg“ ist für 10 Euro im Kundenzentrum der VHS Oldenburg erhältlich. Die Einnahmen kommen dem Café Miteinander zu Gute.

Oldenburg 360°: „Heimat – ein dynamischer Ort?!“

Gerhard Snitjer (l.) mit den Gästen Emily Hartinger, Reinke Haar, Prof. Hansjörg Küster und Thomas Kossendey (v. l. n. r.) ▪ Bild: VHS Oldenburg

„Heimat: Bleiben. Suchen. Finden.“ – das ist unser aktuelles Schwerpunkthema, mit dem wir am Freitag, 26, Januar um 19:00 Uhrin der Talkrunde Oldenburg 360° in Kooperation mit dem Lokalsender Oeins in das neue Jahr starteten.

Über die Frage, wie modern und dynamisch der Begriff Heimat ist, sprach Moderator Gerhard Snitjer mit Reinke Haar, Geschäftsführer der Firma E & M Marketing GmbH, der u. a. das Oldenburger Stadtfest organisiert, Prof. Hansjörg Küster, Präsident des Niedersächsischen Heimatbundes e. V. (NHB), Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft und Emily Hartinger, die u. a. mit dem Youtube-Channel „Sach an!“ über Events und die Region informiert. TV-Berichte u. a. über Farschid Ali Zahedi (Filmemacher) und Maria Stratmann (Künstlerin aus Lindern, Lk Cloppenburg) werden die Sendung ergänzen.

Oldenburg 360° zum Thema Heimat können Sie in der Mediathek von Oeins verfolgen.

Regionalmesse „Aufgetischt!“ 2018 in Bildern

Die Aussteller der Regionalmesse mit der Projektleiterin Antje Schmidt-Kunert (2. v. r.) und Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS, (r.) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die VHS und Kostbar sagen Danke! Wir durften 2500 Gäste bei der Regionalmesse am 20. und 21. Januar begrüßen. Impressionen des Wochenendes haben wir in einer Fotogalerie für Sie zusammengestellt.

Wir freuen uns auf's nächste Jahr und bedanken uns bei unseren Ausstellern, Besuchern und Förderern der BioStadt Bremen und der Stadt Oldenburg!