Polen Begegnungen

Lex Drewinski: LI(f)E

Mit der Kultur- und Informationsreihe „Begegnungen“ fokussiert die Stadt Oldenburg auf Wachstumsmärkte und deren spannende Kunstszenen sowie ihren gesellschaftlichen Entwicklungen. Nach China (2010), Südafrika (2012) sowie der Türkei (2014) widmet sich die Stadt Oldenburg nun von September bis Dezember 2017 unserem Nachbarland Polen.

Die deutsch-polnischen Beziehungen können als ausgesprochen partnerschaftlich angesehen werden, jedoch gibt es hierzulande noch einen großen Nachholbedarf an Wissen über die aktuelle polnische Kultur und Gesellschaft, obgleich in zahlreichen deutschen Städten und auch in Oldenburg die Gruppe der Menschen mit polnischem Hintergrund die zweitgrößte Gruppe mit Migrationsgeschichte darstellt. Grund genug, einen Blick auf das aktuelle Polen und seine zeitgenössische Kultur zu richten.

Der Perspektivwechsel ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kulturbüros, der VHS Oldenburg, dem Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa sowie den Europäischen Föderalisten Oldenburgs. Die Gesprächsabende werden vom Lokalsender Oeins aufgezeichnet.

Am 3. November 2017 wird eine Ausstellung des polnischen Künstlers Lex Drewinski in der VHS Oldenburg eröffnet. Sie wird bis zum 18. Oktober 2018 zu sehen sein.

Im Rahmen der Filmreihe „Filmvergnügen im Original“ der VHS Oldenburg wird am Sonntag, 22. Oktober der oscaprämierte Film „Ida“ im polnischen Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt.

In Kooperation mit der Stadt Oldenburg.

Neu im Programm!

Perspektivwechsel: Neuer Nationalismus?

Kursnummer 17BO 11001

Reinhold Vetter, geb. 1946, ist freier Wissenschaftler und Autor in Berlin und Warschau. Journalistentätigkeiten u. a. für den WDR und das Handelsblatt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Zeitgeschichte sowie Politik und Wirtschaft in Ostmitteleuropa. Daneben veröffentlichte er u. a. Kunstreiseführer über Polen und Schlesien.

Pawel Lisicki, geb. 1966, ist Journalist und Kolumnist. Chefredakteur von „Do rzeczy“ und war bis 2012 für die „Rzeczpospolita“ und „Uwazam Rze“ zuständig. Er ist ebenfalls Verfasser philosophischer Essays, die u. a. in der konservativen Quartalszeitschrift Fronda und der katholischen Monatsschrift Znak veröffentlicht wurden.

Moderation: Dr. Burkhard Olschowsky, BKGE

Reinhold Vetter, Pawel Lisicki

30 Plätze

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Montag, 16.10.2017, 19:00 Uhr

Edith-Russ-Haus für Medienkunst

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Perspektivwechsel: Neues Europa?

Kursnummer 17BO 11002

Peter Meiwald, geb. 1966, ist ein deutscher Politiker der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Er ist seit Oktober 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Vorsitzender der Europäischen Föderalisten Oldenburgs.

Zdzislaw Krasnodebski, geb. 1953, ist Professor für Soziologie an der Universität Bremen. Seit 2014 vertritt er die polnische Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) im Europäischen Parlament.

Moderation: Jan Puhl, DER SPIEGEL

MdB Peter Meiwald, Prof. Dr. Zdzislaw Krasnodebski

50 Plätze

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Freitag, 10.11.2017, 19:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Polen – unser Nachbar und vielfach blinder Fleck
Einblicke in Land und Leute

Kursnummer 17BO 11070

„W Szczebrzeszynie chrzaszcz brzmi w trzcinie“, es sieht nicht nur aus wie ein Zungenbrecher, sondern ist auch einer der bekanntesten in Polen. Dabei ähnelt das Polnische als westslawische Sprache dem Deutschen in vielerlei Hinsicht und ist in gewisser Weise mit ihr verwandt. Und immer mehr Deutsche wollen sie aus beruflichen oder familiären Gründen lernen. Einmal hingeschaut wird schnell klar, dass Polen zu Begeistern versteht; mit der Freundlichkeit seiner Menschen, der Kultur sowie der schönen Landschaft. Gleichzeitig irritiert es durch seine politischen Geschehnisse. Dieser Workshop informiert und lädt zu einer Diskussion ein.

Dr. Beata Chachulska

20 Plätze

1-mal (5 Unterrichtsstunden)
Samstag, 25.11.2017, 10:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.04

Gebühr: 30,00 €

Details + Termine