Aktuelles

Sprechen wir über Europa! – Bürgerdialog

Ihre Meinung ist gefragt! ▪ Bild: CC0 / Unsplash

Wie sollte Europa in Zukunft aussehen? Wie erleben Sie Europa in Ihrem Alltag? Welche Herausforderungen sehen Sie? Diese und andere Fragen werden im Europäischen Bürgerdialog gestellt und diskutiert. Am Donnerstag, dem 25. Oktober, nimmt die VHS an einem europaweiten Programm der Volkshochschulen teil, für das wir Sie einladen, sich zu beteiligen. Die Ergebnisse der Dialoge werden an die Bundesregierung weitergegeben und auf nationaler und europäischer Ebene ausgewertet, damit diese Schlussfolgerungen für ihr Handeln in der Europapolitik ziehen kann.

Oldenburg Eins berichtet über Kooperation mit den Gemeinnützigen Werkstätten

Ulrike Hudemann, Bereichsleiterin Deutsch lernen und berufliche Integration an der VHS, im Interview mit Oldenburg Eins ▪ Bild: Oldenburg Eins

Unter den Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund, die nach Oldenburg kommen, sind auch Personen mit Beeinträchtigungen, die ihnen das Deutschlernen in einem allgemeinen Kurs erschweren. Deshalb haben sich die Gemeinnützigen Werkstätten, die VHS Oldenburg und die Carl von Ossietzky Universität zu einem speziellen Deutschkursangebot zusammengeschlossen, das durch die LzO und den Oldenburgischen Generalfonds gefördert wird. Der Lokalsender Oldenburg Eins hat den Kurs besucht. Der Bericht aus dem Lokalfenster vom 12. Oktober ist in der Mediathek (ab der ersten Minute) zu sehen.

Die Frage nach der Heimat

Hat unser romantisierte Heimatbegriff noch Platz in der modernen Welt? ▪ Bild: CC0 / Unsplash

Eigentlich ist Heimat kein schwer zu greifendes Konzept. Oder? Mit der steigenden Popularität des Heimatsbegriffes kommt auch wieder eine Debatte über seine Bedeutung auf. Ist Heimat der Ort, an dem ich geboren bin, der, an dem ich aufgewachsen bin, der an dem ich lebe oder der, an dem ich mich zu Hause fühle? Gibt es Heimat überhaupt? Und ist in unserer globalisierten Welt der Heimatbegriff vielleicht nur noch ein Hindernis?

In der Veranstaltung „Was ist Heimat“ mit Luca Arzaroli, welche am Dienstag, dem 20. November um 18:00 Uhr stattfindet, werden ausgewähle Philosophen und ihr Heimatbegriff vorgestellt, und eine kritische Auseinandersetzung mit dem allgegenwärtigen Begriff wird vollzogen.

Singen verbindet – in elke Spraak

Annie Heger und Insina Lüschen beim Mitsingkonzert ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die Überschrift des Mitsingkonzerts am 19. Oktober in der VHS Oldenburg mit Annie Heger und Insina Lüschen war Programm – wer anwesend war, hat auch gesungen. Und vor allem: haben die beiden Sängerinnen mit ihrem Streifzug durch familiäre, ostfriesische und weltweit bekannte Songs ihr Publikum sowohl mitgerissen (z. B. in der Ode an den Hamborger Veermaster) als auch berührt. Mit „Wir sind eins“, dem Kampagnenlied des Projektes 100 % MENSCH, an dem auch Annie Heger mitwirkte, regten sie außerdem zum Nachdenken an. Das dazugehörige Video ist auf dem YouTube-Kanal des Projektes zu sehen.

Mit ihrer Freude am musikalischen Fabulieren und ihrer klaren Haltung für mehr Miteinander haben Annie Heger und Insina Lüschen einen Abend für's Herz und den gesunden Menschenverstand kreiert.

Kämpfen für die Heimat

Widerstand gegen den Terror des NS Regimes ▪ Bild: CC0 / Unsplash

Im seinem kommenden Vortrag „Der deutsche Widerstand im Nordwesten“ befasst sich Dr. Hans Peterse mit den Konsequenzen der nationalsozialistischen Machtübernahme in Oldenburg, und mit dem politischen und kirchlichen Widerstand gegen das NS-Regime. Die Umbrüche in Politik, sowie die Repression und Verfolgung ab 1933 im Oldenburger Land werden ebenfalls thematisiert. Historische Dokumente und biographische Porträts ergänzen den Vortrag, am Samstag, dem 10. November um 10:00 Uhr stattfindet.

Weitere Geschichtskurse zur Oldenburger Geschichte, gibt es bei den Veranstaltungen Oldenburgische Geschichte im Überblick und Heimat und Hakenkreuz .