Aktuelles

Heimat ist bunt! – wir zeigen es

Die kreativen Köpfe hinter „Heimat ist bunt!“ ▪ Bild: VHS Oldenburg

Am 9. November eröffnete Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg, die Ausstellung „Heimat ist bunt!“ vor rund 200 Gästen. Von fernen und nahen Heimaten handeln die Bilder und Objekte: Russland, Syrien, Afrika, aber auch die Nordsee und der Oberharz sind dabei. Die Kuratorin der Ausstellung, Bildungsmanagerin und Kunsthistorikerin Melanie Wichering, stellte die vielfältigen Beiträge vor – neben Fotografien und Malereien wählten die Ausstellenden Techniken wie Grafik, textile Gestaltung, Textarbeiten. Eine fünfköpfige Jury hat aus den 39 ausgestellten Werken drei Arbeiten ausgewählt: Die Fotografie „sorglos und frei“ von Celine Werhan, Petra Heidrichs Webarbeit „Traumheimat INSEL – umgeben vom MEER“ und Dorgham Obaids Smartphone-Fotografie „Erinnerungen“. Die drei Ausstellenden konnten sich über den Jurypreis – ein Satz Postkarten ihrer eigenen Arbeit und einen Bildungsgutschein in Höhe von 100 € – freuen.

Jetzt ist das Publikum gefordert: Bis zum 4. März 2019 können Sie das Werk bestimmen, das aus ihrer Sicht würdig ist, ebenso prämiert zu werden. Die Gewinnerin oder der Gewinner des Publikumspreises wird Mitte März bekannt gegeben. Mehr Infos dazu finden Sie auf der Seite zur Ausstellung „Heimat ist bunt!“

Impressionen der Eröffnung haben wir für Sie in einer Fotogalerie festgehalten.

100 Jahre Frauenwahlrecht

Flugblatt zur Wahlaufforderung ▪ Bild: Archiv der deutschen Frauenbewegung

Nach Jahrzehnten voller Protest und Bemühungen war am 12. November 1918 ein großer Schritt der Emanzipation vollzogen: Heute vor 100 Jahren wurden in der neuen Wahlverordnung der Weimarer Republik erstmals Mann und Frau als gleichwertig wahlberechtigt ernannt. Bei den Wahlen im nächsten Jahr gaben 80 Prozent aller wahlberechtigten Frauen ihre Stimme ab. Bis heute wurden weitere wichtige Schritte in der Gleichberechtigung getan.

„Anerkennung!“

Das Plakat zur Ausstellung „Anerkennung!“ ▪ Bild: KERN die Kreativagentur

Am Sonntag, 11. November eröffnet das Stadtmuseum die Ausstellung „Anerkennung!“. Vor 100 Jahren erkämpften sich die Frauen ihr Wahlrecht und damit einen großen Fortschritt für gesellschaftliche Teilhabe. Dieses Jubiläum nimmt die Ausstellung zum Anlass zu schauen, welche Gruppen in unserer Gesellschaft noch immer von Ausgrenzung betroffen sind. Ein Teil von „Anerkennung!“ befasst sich auch mit dem Analphabetismus. Dafür arbeitete das Stadtmuseum mit der aus Lese- und Schreibkursen an der VHS entstandenen ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg und Achim Scholz, Bildungsmanager im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung an der VHS, zusammen.

Das Rahmenprogramm der Ausstellung finden Sie auf der Website des Stadtmuseums.

Die VHS feiert 25 Jahre Oldenburger Jugendwerkstatt

V.l.: F.-J. Sickelmann, C. Giss, J. Krogmann, Dr. C. Reimann, A. Bohlen, D. Busemann, H. Alhay, A. Gögel ▪ Bild: VHS Oldenburg

Am 1. November feierte die VHS Oldenburg das 25-jährige Bestehen der Oldenburger Jugendwerkstatt (OJW). Franz-Josef Sickelmann, Aufsichtsratsvorsitzender der VHS, Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS, Anne Bohlen, Bereichsleitung der Projekte, und Detlef Busemann, Pädagogischer Leiter der OJW, freuten sich, rund 150 Gäste begrüßen zu dürfen. Darunter besonders die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Dr. Carola Reimann, Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Carmen Giss, Geschäftsführerin des Jobcenters Oldenburg. In ihren Grußworten und Festreden unterstrichen sie die wichtige Arbeit der Jugendwerkstatt und wandten sich mit ermutigenden Worten direkt an die jungen Erwachsenen. Der Oldenburger Gastronom Hani Alhay sprach dabei aus Erfahrung. Er gehörte im Jahr 1993 zur ersten Teilnehmergruppe der Jugendwerkstatt.

Im Anschluss hatten die Gäste und das Team der Oldenburger Jugendwerkstatt Gelegenheit, bei einem unterhaltsamen Ausklang mit der Band Révolution R auf die gelungene Arbeit der letzten 25 Jahre anzustoßen.

Einen Blick zurück wirft unsere Jubiläumsbroschüre der Oldenburger Jugendwerkstatt. Impressionen vom 1. November zeigen wir in einer Bildergalerie. Im Bewegtbild wurden die Feierlichkeiten vom Lokalsender Oldenburg Eins festgehalten (ab Minute 00:58).