Aktuelles

VHS Oldenburg feiert 70 Jahre Bildungsarbeit

„Womany Voices“ beim Tag der Offenen Tür der VHS am 6. Februar 2016 ▪ Bild: VHS Oldenburg / Eiko Braatz

Das VHS-Haus als einen Ort der Begegnung gestalten – dieses Ziel hat die Volkshochschule mit ihrem Tag der offenen Tür am 6. Februar mehr als erreicht. Rund 700 Besucher nutzten den Tag, um Kursangebote kennen zu lernen und sich zu informieren.

Beste Stimmung herrschte gleich beim Auftakt: Dynamisch besang der Chor Womany Voices unter der Leitung von Marion Lantz Lebenserfahrungen und Alltagssituationen mit Augenzwinkern und jazz-poppigem Einschlag.

Freuten sich über dynamischen Chor-Auftritt: Udo Unger (VHS-Aufsichtsrat), Dagmar Sachse (Sozialdezernentin, Stadt Oldenburg), Andreas Gögel (VHS-Vorstand), Barbara Woltmann (Bundestagsabgeordnete). ▪ Bild: VHS Oldenburg / Eiko Braatz

Die über 60 kostenfreien Veranstaltungen zu Themen wie z. B. Ernährung, EDV, berufliche Weiterbildung, Fitness und Sprachen waren gut besucht.

„Wir freuen uns über das lebhafte Interesse der Oldenburger – aus unserer Sicht war dieser Tag ein voller Erfolg“, so Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg.

Auch nach dem Tag der offenen Tür hat die VHS ihr Jahresmotto Ziele erreichen – Zukunft gestalten im Blick und bietet dazu weitere Vorträge und Kurse an. Als weiteres Jubiläumsprojekt wird im Mai die Foto-Ausstellung Träumer – Macher – Visionäre – Oldenburger Fotoportraits eröffnet. Und bis 15. April läuft das Quiz Wissen gewinnt! 70 Jahre VHS Oldenburg mit der Möglichkeit, Bildungsgutscheine der VHS zu gewinnen. Quizkarten gibt’s im VHS-Haus.

Vor Ort: Ziele erreichen – Zukunft gestalten. 70 Jahre VHS Oldenburg

Die VHS zu Gast bei Oeins
VHS im Radio ▪ Bild: VHS

Die Volkshochschule Oldenburg wird am 4. Februar 70 Jahre alt. Wie feiert die Volkshochschule ihren Geburtstag? Wie war VHS damals und wie ist sie heute? Darüber sprach Moderatorin Susanne Kunkel mit dem Geschäftsführenden Vorstand Andreas Gögel, sowie mit Lena Mäusezahl und Jan Orbahn.

Die ganze Sendung zum Nachhören im Webstream.

Ausstellung „Ziele erreichen – Zukunft gestalten. 70 Jahre VHS Oldenburg“

70 Jahre Volkshochschule Oldenburg – Ziele erreichen – Zukunft gestalten

Am Samstag, 6. Februar 2016 eröffnen wir die Ausstellung Ziele erreichen – Zukunft gestalten. 70 Jahre VHS Oldenburg im Rahmen unseres Tages der offenen Tür.

Die dokumentarische Ausstellung im Foyer und Treppenhaus veranschaulicht anhand von Bild- und Textmaterial, Presseartikeln und Originalen die Entwicklung der VHS Oldenburg seit 1946 bis heute zu einer der führenden Einrichtungen der Erwachsenenbildung in Niedersachsen.

Vom Beginn am 4. Februar 1946 mit einer Handvoll an Kursen, die eigens durch die britische Militärregierung genehmigt werden mussten, bis hin zur heutigen Volkshochschule als eine der modernsten Volkshochschulen Deutschlands und der größten Weiterbildungseinrichtung in Oldenburg gibt es viel Bemerkenswertes aber auch Kurioses, das es mit dieser Ausstellung zu entdecken gilt.

Samstag, 6. Februar 2016, 13:00 Uhr, LzO Forum, mit dem Chor Womany Voices.

Bildungsurlaube und Wochenseminare – Programm 2016 veröffentlicht

Das Bild zeigt eine Collage von Oldenburger Ansichten.
Bildungsurlaubsgrüße aus Oldenburg – Jahresprogramm 2016 ▪ Bild: Volker Kunkel

Sprachen, Stressreduktion, Persönlichkeitsentwicklung, EDV-Anwendungen – dies ist ein Ausschnitt unserer Kompaktangebote im nächsten Jahr. Kompakt heißt: Sie lernen häufig in kleinen Gruppen in Wochenseminaren oder an Wochenenden, haben viel Gelegenheit, im Austausch mit anderen Teilnehmenden Ihre Erfahrungen zu reflektieren und den Transfer in Ihre berufliche Praxis zu erarbeiten.

Den Flyer Bildungsurlaubsgrüße aus Oldenburg – Jahresprogramm 2016 erhalten Sie hier zum Download sowie in der VHS.

Europa-Politiker David McAllister zu Gast im VHS-Haus

Davis McAllister (MdEP) und Adolf Schröder (Europa-Union Oldenburg e. V.) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die Frage nach der Aufnahmemöglichkeit geflüchteter Menschen ist ein herausforderndes Thema für die Europäische Union – das wurde durch den profunden Einblick des EVP-Abgeordneten David McAllister einmal mehr bestätigt. Auf Einladung der Europa-Union nahm McAllister zur Zukunft der EU Stellung. Zentral dabei war seine Überzeugung, dass die gegenwärtige Situation alle EU-Staaten fordert – es könne nur europäische Lösungen geben, nicht nationale oder regionale.