Aktuelles

Oldenburg 360°: Freiwilliges Soziales Jahr in Niedersachsen

Ein Bild des Moderators und seiner Gäste
Moderator Gerhard Snitjer (links) im Gespräch mit Anne Brandt und Sebastian Ahlrichs ▪ Bild: VHS Oldenburg

Was motiviert junge Menschen zu einem FSJ? Was nehmen sie aus dem Jahr für ihren weiteren persönlichen und beruflichen Weg mit? Wie funktionieren die Arbeit und das Leben während des FSJ? Über diese Fragen unterhielt sich Oldenburg 360°-Morderator Gerhard Snitjer mit Anne Brandt (Leiterin der Beratungsstelle für Freiwilligendienst im AWO Bezirksverband Weser-Ems), Sebastian Ahlrichs (Referent für Koordination und Begleitung des Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e. V.) sowie FSJlerinnen und FSJlern.

Oldenburg 360° ist ab sofort in der Mediathek des Lokalsenders Oeins zu sehen.

Das Jahresprogramm für Bildungsurlaube ist online!

VHS Oldenburg – Bildungsurlaube und Wochenseminare – Jahresprogramm 2017

Eine breite Auswahl an Wochenseminaren erwartet Sie in den Bereichen Sprachen, Gesundheit, Berufliche Bildung und EDV.

Werden Sie zum Superhelden und buchen Sie jetzt Ihre berufliche Weiterbildung!

Anmeldungen sind online möglich oder via E-Mail unter info@vhs-ol.de oder telefonisch unter 0441 92391-50.

Ein deutliches Signal für den Ausbau der Bildung

Ein Bild der Förderer der Jugendwerkstatt LUPO
Geschäftsführender Vorstand Andreas Gögel mit den Förderern des Umbaus der Jugendwerkstatt LUPO ▪ Bild: Eiko Braatz / VHS Oldenburg

Mit diesen Worten freute sich Andreas Gögel, geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg, am 17. November 2016 über die feierliche Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der Jugendwerkstatt LUPO in Kirchhatten.

Bislang nutzen LUPO und das Pro-Aktiv-Center PACE die obere Etage des Hauses in der Hauptstraße. Nun steht ihnen auch das untere Geschoss zur Verfügung, wo u.a. eine Lehrküche das Angebot der Bildungsstätte erweitert. Während diese zur Feier des Tages zur Verköstigung der Gäste zu ihrem ersten Einsatz kam, griff die Band „Revolution R“ die gute Stimmung der Anwesenden in ihren Reggae-Klängen auf.

Förderer, Unterstützer, Nachbarn: Alle waren dazu eingeladen, sich ein Bild von der „neuen“ Jugendwerkstatt zu machen, bei deren Umbau nicht nur regionale Handwerker, sondern auch die Jugendlichen selbst Hand angelegten. Für Matthias Hohgräbe (NBank) - in Vertretung für die Ministerialrätin Birgit Maaß des niedersächsischen Sozialministeriums - und Landrat Carsten Harings ein weiterer Grund, den verantwortungsvollen Beitrag von LUPO zu würdigen. Einhelliger Dank galt den Vermietern Anne und Otto Boekhoff, die als verlässliche Partner ein offenes Ohr für die räumlichen Bedürfnisse der Jugendwerkstatt hatten. Eine Zusammenarbeit, die sinnbildlich für das Selbstverständnis der VHS steht. „Wir können stolz auf unsere VHS sein“, fasste der Bürgermeister der Gemeinde Hatten, Christian Pundt, den Anlass als „ein Projekt mit Strahlkraft“ zusammen.

5 + 1 – Café Kurswechsel feiert Jubiläum

Das Team des Café Kurswechsel feiert gemeinsam mit Gästen das Jubiläum des Cafés ▪ Bild: GWO/Daniel Lüllmann

Das Café Kurswechsel ist einmalig in Oldenburg – und das schon seit sechs Jahren. Wir gratulieren herzlich zu diesem Jubiläum, das am 4. November natürlich im Café Kurswechsel gefeiert wurde.

Im Café Kurswechsel arbeiten 15 Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des gastronomischen Betriebs. Das Café ist ein Betrieb der Teilhabe gGmbH, einer Tochtergesellschaft der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e. V. (GWO).

In seiner Begrüßung stellte Gerhard Wessels, Vorstand der GWO, fest, dass sich die Entscheidung, in der VHS ein Café zu eröffnen sehr gelohnt habe: „Immer wieder besuchen uns andere Träger, um sich unser Modell anzuschauen. Der Betrieb läuft erfolgreich, und mit der VHS haben wir einen guten Partner.“ Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS, bestätigte dies: „Das Café ist ein integraler Bestandteil unserer Volkshochschule.“ Das Café Kurswechsel im Haus der VHS Oldenburg gehört mit zu den Pionieren der Inklusionspraxis und füllt den Ratsbeschluss „Oldenburg will Inklusion“ mit Leben. Darüber freut sich die Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg, Germaid Eilers-Dörfler, besonders.

Für viele Mitarbeiter des Cafés war es ein großer Schritt, von einem Arbeitsplatz in den Gemeinnützigen Werkstätten ins Gastronomieprojekt zu wechseln. Ertan Aslan erzählt, dass er die Entscheidung an einer Pro und Contra Liste festmachte: „Das Café hatte letztlich mehr Punkte bekommen“, erinnert er sich. Eine Entscheidung, die rückblickend richtig war, denn er ist von Beginn an dabei und das richtig gern. Und so kann Dennis Meyer, Leiter des Cafés das Fazit ziehen: „Alle Mitarbeiter sind hoch motiviert – die gute Stimmung im Team kommt auch bei den Gästen an.“

So wünschen sich alle, dass das Café Kurswechsel noch für viele Jahre und Jubiläen der Ort für „Kaffee, Kultur und Genuss“ in der VHS bleibt.

Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – gewusst wie“ mit neuem Standort

Folder Die Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – Gewusst wie“ Oldenburg

Ab dem 01.11.2016 ist die Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – Gewusst wie“ in ihren neuen großzügigen und barrierefreien Räumlichkeiten erreichbar:

Bloherfelder Straße 39
26129 Oldenburg

Telefon: 0441 235-2963
Telefax: 0441 235-2960

Mit ihren Angeboten Orientierungsberatung, Kompetenzermittlung und Beratung zur Bildungsprämie ist die Bildungsberatungsstelle integraler Bestandteil des Teams Wendehafen. Diesem Team der Stadt Oldenburg gehören verschiedene Dienste an, die Beratung und Unterstützungsleistungen vor allem rund um den Übergang Schule–Beruf sowie Aus- und Weiterbildungsfragen anbieten – ein Bereich, der mit neuen Adressaten und Aufgaben weiter wächst.

Land unter in Oldenburg ...

Zu sehen ist Professor Mojib Latif, der am Rednerpult zu einer großen Menschenmenge spricht.
Vortrag von Prof. Mojib Latif ▪ Bild: VHS Oldenburg

... zumindest, wenn wir so weiter machen wie bisher!

Am 27. Oktober 2016 hat Prof. Mojib Latif das schon oft besprochene Thema Klimawandel charmant und ehrlich neu aufbereitet – und dabei 180 Menschen zum Nachdenken angeregt. Mit amüsanten Anekdoten und einer leicht verständlichen Art hat Prof. Latif das komplexe Thema anschaulich vermittelt.

Seine Botschaft: Es ist noch nichts verloren, wenn die Menschen sich nicht auf die Politik verlassen, sondern die notwendigen Veränderungen selbst in die Hand nehmen. Weniger Reden und mehr Handeln!

Das Schlusswort hätte wohl kaum treffender gewesen sein können.

Prof. Dr. Mojib Latif ist Leiter des Forschungsbereiches Ozeanzirkulation und Klimadynamik am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Preisträger des Deutschen Umweltpreises 2015.

Organigramm in Bewegung

Zu sehen sind die Mitarbeiter der VHS Oldenburg, wie sie vor dem VHS-Gebäude stehen.
Team VHS Oldenburg ▪ Bild: VHS Oldenburg

Zwei wesentliche Veränderungen haben in der VHS stattgefunden:

Claudia Grove möchte sich zukünftig verstärkt um den Bildungsmanagmentbereich Gesundheit konzentrieren und hat aus dem Grund die Bereichsleitung Programm Oldenburg zum 1. Oktober an Veit Bohlen, Bildungsmanager Berufliche Bildung und EDV, übergeben. Zukünftig übernimmt Frau Grove zudem das Fachgebiet Mensch und Gesellschaft.
Wir wünschen beiden alles Gute!

Weiterhin können wir die Gründung des Fachbereichs Integration unter der Leitung von Ulrike Hudemann bekannt geben. In dem neuen Fachbereich werden die Fachgebiete „Deutsch als Fremdsprache“, „Integrationskurse mit/ohne Alphabetisierung“ und die Projekte „Berufliche Weiterbildung für Migranten“ zusammengeführt. Dadurch erhoffen wir uns, aktuelle und künftige Anforderungen vor allem in dem Bereich Integration von Migranten fließender umzusetzen.

Unser aktuelles Organigramm finden Sie hier.

Kreative und kulinarische Familienkurse

Kind sitzt auf einem Steg ▪ Bild: © esthermm / Fotolia

Wie oft würden Sie gern mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen? Vielleicht fehlt auch einfach nur die zündende Idee für ein gemeinsames Projekt? In den kreativen Familienkursen können Sie Ihr neues Ziel verwirklichen und zusammen mit dem Kind, Enkel, Nichte oder Neffen ein gemeinsames Projekt in Angriff nehmen. Vielleicht stricken Sie gemeinsam neue Winteraccessoires oder nähen für das Sofa schicke Kissen? Oder würden Sie lieber mit Ton arbeiten und ein neues Lieblingsstück für den Küchenschrank töpfern? Probieren Sie es aus …

Tillykke kære herre Grotelüschen – Glückwunsch lieber Herr Grotelüschen!

Andreas Gögel, Kursteilnehmer und Dozentin sowie VHS-Mitarbeiter freuen sich mit Patrick Grotelüschen. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Vom Kurs bejubelt, von den VHS-Mitarbeitern beglückwunscht – Patrick Grotelüschen ist der eine-millionste VHS-Teilnehmer seit 1946! Inmitten seines langjährigen Dänischkurses erhielt er von Andreas Gögel, dem Geschäftsführenden Vorstand der VHS Oldenburg, seine Urkunde mit dem Titel „Sie haben die Million voll gemacht!“. Nun steht Patrick Grotelüschen und sieben ausgewählten Freunden oder Verwandten ein individuell zusammengestellter Tag aus dem VHS-Programm zur Verfügung. Wir feiern mit ihm!

Neben Sekt und Gebäck durfte die dänische Nationalflagge natürlich nicht fehlen – dafür haben Dozentin Connie Holm-Dmitriew und die acht anderen Kursteilnehmer gesorgt. Als Patrick Grotelüschen sich vor fünf Jahren für seinen ersten Dänischkurs eingeschrieb, hatte dies berufliche Gründe. Denn die Firma, für die er arbeitet, ist auch im dänischen Aarhus tätig. Dass er nun mit seiner Anmeldung das große Los ziehen würde, damit konnte er nicht rechnen. Um so schöner, dass der gesamte Kurs sein Glück fröhlich und herzlich mit ihm feierte.

Textile Transparenz und die Dynamik des Lichts – Doppelausstellung von Dörte Putensen und Gertje Kollmann

Dörte Putensen (rechts) und Gertje Kollmann (2. von rechts) mit einer ihrer Fotografien gemeinsam mit Beteiligten des BBK, des Freundeskreises und der VHS Oldenburg. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Im Treppenhaus der VHS Oldenburg ist durch alle Etagen hindurch seit Anfang September die Installation „Ansichten“ von Dörte Putensen zu sehen. Rund 100 Besucher der Doppelausstellung bestaunten ihre textilen Kompositionen, die Leichtigkeit und inhaltliche Tiefe zugleich ausdrücken.

Die Arbeiten Gertje Kollmanns entstehen oft in der Natur und – wie sie im Künstlergespräch mit Lioba Müller (BBK) betonte – immer spontan und spielerisch. Durch ihre Dynamik macht Kollmann Lichtbrechungen wahrnehmbar, die den Betrachter überraschen.

Die VHS zeigt die Ausstellungen bis 13. Januar 2017 in Kooperation mit der BBK Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V. (BBK), gefördert durch den Freundeskreis Bildender Künstlerinnen und Künstler in Oldenburg e. V. (Freundeskreis).

Abgebildet sind (v. l.): Martina van de Gey (BBK-Vorstand), Petra Jaschinski (BBK-Ausstellungsleitung), Andreas Gögel (VHS Oldenburg - Geschäftsführender Vorstand), Horst Wilms (Freundeskreis), Melanie Wichering (VHS Oldenburg - Bildungsmanagement Kunst und Kultur), Gertje Kollmann (mit einer ihrer Fotografien) und Dörte Putensen.