Ausstellungen

Peter Hoeltzenbein: Fotografie ohne Kamera. Natur neu sehen mit Scanografie

12. September 2019 – 23. Januar 2020, 4. Etage

Sternmagnolie (2019) Scanografie ▪ Bild: Peter Hoeltzenbein
Peter Hoeltzenbein ▪ Bild: privat

Bei den Bildern der Ausstellung wurde ein Flachbettscanner anstelle einer Kamera eingesetzt. Auf dessen Glasplatte gelegte Blüten, Gräser etc. erscheinen wie Blumenstillleben mit räumlicher Tiefe. Die Schönheiten der Natur werden so bis ins kleinste Detail sichtbar, und manche Bilder wirken fast wie Gemälde. Die „malerische“ Wirkung wird noch hervorgehoben durch die sehr geringe Tiefenschärfe des Scanners. Alles was unmittelbar auf der Glasplatte aufliegt, hat die allergrößte Schärfe. Nur wenige Zentimeter weiter verschwimmen die Details der aufliegenden Gegenstände bereits in der Unschärfe. Ähnlich einer Fotografie, die mit weit geöffneter Blende aufgenommen wurde. Werden die Objekte während des Scanvorgangs bewegt, entstehen nahezu abstrakt anmutende Bilder.

Text: Peter Hoeltzenbein

Zum Künstler

www.fotokunst-ol.de

Ausstellungen

Gruppen- (G) / Einzelausstellung (E)

2001
Oldenburg, NWZ Galerie: „Ton-Art“ (E)
Vechta, Museum im Zeughaus, „Mit den Augen von Monet“ (E)
Worpswede, Große Kunstschau / Forum für zeitgenössische Kunst: „Wenn es nur einmal so ganz stille wäre“ Bildmeditationen zu Gedichten von R. M. Rilke (E)
Oldenburg, NWZ-Galerie: „Mit den Augen von Monet“ (E)
2004
Oldenburg, Landesbibliothek und Volksbank: „Olden-Spiegeleien“ (E)
2005
Wiefelstede, Heimatmuseum: „Kontraste – Schnittpunkt Natur“ (E)
2008
Oldenburg, Stadtmuseum, „Fremde Welten“, Kristallfotografien medizinischer und pharmazeutischer Wirkstoffe, im Rahmen der Bewerbung „Stadt der Wissenschaft 2009“
2010
Oldenburg, Bauwerkhalle: „Medizin:Kunst – Fremde Welten“, Kristallfotografien medizinischer Wirkstoffe“, anlässl. Oldenburg, Stadt der Wissenschaft 2009 (G)
Oldenburg, Artothek: Ausstellung neu angekaufter Werke (G)
2012
Rastede, Palais „Blick nach draußen“, Ausstellung zum Kunstpreis 2011 (G)
2015
Bremen, Hotel Atlantic: "Rhythmus der Großstadt" (E)
Oldenburg, "Ton-Art" Schwarzweiß- u. Farbfotografien, anlässl. des 100. Konzertes der Reihe "Musik in St. Stephanus"
Leer, Galerie KunstNesse, "Wie gemalt" (E)
Oldenburg, Reha-Klinik, "Fremde Welten" Kristallfotografien medizinischer Wirkstoffe
Groningen, Ambassade Bremen & Oldenburg (G)
2017
Oldenburg, "Ton-Art" Schwarzweiß- u. Farbfotografien, anlässl. des 100. Konzertes der Reihe "Musik in St. Stephanus" Leer, Galerie KunstNesse, „Wie gemalt“ (E)
Oldenburg, Klinikum, Wenn es nur einmal so ganz stille wäre (E)
2018
Groningen, Ambassade Bremen & Oldenburg (G)
Jever, Friesenhörn-Nordsee-Kliniken GmbH Zentralverwaltung „In Bewegung – In Erstarrung“ (E)

Veröffentlichungen

Hinweis: Sämtliche Farb-Plots dieser Ausstellung wurden mit großer Sorgfalt vom Copy-Team Oldenburg angefertigt.

In Kooperation mit der BBK Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V.

Diese Ausstellung wird gefördert durch den Freundeskreis Bildende Kunst Oldenburg e. V.