Ausstellungen

UNICEF: Kleine Hände - krummer Rücken
Fotoausstellung zum Thema Kinderarbeit

9. Mai 2014 – 17. April 2015 | VHS Haus, 3. Etage

Kinderarbeit: Ein Junge und ein Mädchen tragen einen mit großen Steinen beladenen Sack.
UNICEF / HQ96-0959 ▪ Bild: Alejandro Balaguer

Etwa 150 Millionen Kinder zwischen 5 und 14 Jahren müssen arbeiten – viele von ihnen unter Bedingungen, die ihrer Gesundheit schwer schaden. Die Hälfte der arbeitenden Kinder sind Opfer so genannter „ausbeuterischer Kinderarbeit“, der schlimmsten Form der Kinderarbeit. Von ausbeuterischer Kinderarbeit spricht man, wenn durch die Tätigkeit die gesunde körperliche und geistige Entwicklung des Kindes stark gefährdet ist: Die Kinder schuften auf Plantagen, als Dienstmädchen, in Minen oder sie werden als Prostituierte ausgebeutet.

Die speziell für die VHS Oldenburg kuratierte Sonderausstellung gibt mit 29 großforma­tigen Fotografien eindrucksvolle Einblicke und bietet zahlreiche Informationen zum Thema. Im Rahmen der Ausstellung wollen wir Wege zu einem aktiven Engagement gegen die Ausbeutung von Kindern aufzeigen und die UNICEF unterstützen.

Das Bild zeigt einen schwarzen Jugendlichen, der einen Eimer schleppt.
Bild: UNICEF

Kinderarbeit lässt sich nicht einfach verbieten – aber durch Bildungsangebote, Gespräche mit Arbeitgebern und Druck auf die Regierungen kann UNICEF wirksam helfen. Für Kinder, die arbeiten müssen um ihre Eltern zu unterstützen, hat UNICEF spezielle Bildungskurse entwickelt. Hier findet der Unterricht morgens oder nachmittags statt. So können die Kinder verpassten Schulstoff nachholen und später nach Möglichkeit auf eine normale Schule wechseln.

Das Bild zeigt ein dunkelhäutiges Mädchen bei der Feldarbeit.
Bild: UNICEF

UNICEF (United Nations International Children's Emergency Fund) wurde 1946 gegründet und ist eines der auf Entwicklungspolitik spezialisierten Nebenorgane der Vereinten Nationen. Zunächst gegründet, um die Kinder nach dem 2. Weltkrieg vor Hunger und Krankheit zu schützen, wurde UNICEF 1953 zum offiziellen UN-Organ und so zum globalen Vorreiter im Kampf für die Rechte und zur Verbesserung der Lebenssituation der Kinder der Welt. Der Hauptsitz von UNICEF ist in New York, wo die Arbeit der UN begleitet und Lobbyarbeit im Sinne der Kinder betrieben wird. Auf nationaler Ebene ist UNICEF mit Büros in 190 Ländern der Welt vertreten.

Bringen Sie ehemalige Kinderarbeiter in die Schule!

Unterstützen auch Sie UNICEF dabei, Kinderarbeit zu stoppen und den Kinderarbeitern die dringend erforderliche Schulbildung zu ermöglichen.

Spendenkonto

Oldenburgische Landesbank
BLZ: 280 200 50
Konto: 104 431 8200
IBAN: DE40 2802 0050 1044 3182 00
BIC: OLBODEH2XXX

Förderung der Ausstellung

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

DVV International ist das Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e. V.