Transaktionsanalyse – was ist das?
Eine Einführung

Kursnummer 19BO 33505

Die Transaktionsanalyse (TA) ist ein sozialpsychologisches, psychodynamisch orientiertes und tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Sie bietet Modelle und Konzepte zum Beobachten, Beschreiben, Verstehen und Behandeln der menschlichen Persönlichkeit, zum Beobachten, Beschreiben, Verstehen und Behandeln von sozialen Beziehungen zwischen Individuen und sozialen Systemen zur Persönlichkeitsanalyse, zur Beziehungsanalyse, zur Gruppendynamik und Gruppenanalyse und zur Analyse und Steuerung von sozialen Systemen. Der 101-Kurs bietet Ihnen eine „Rundreise“ zu den wichtigsten Modellen und Theorien der TA. Einsetzbar ist die TA in Berufsfeldern, in denen mit Menschen in den Bereichen Beratung, Psychotherapie, Pädagogik und Organisationsentwicklung gearbeitet wird. Im 101-Kurs werden die zentralen Modelle der TA dargestellt und in Übungen angewandt. Die Teilnehmenden erhalten die 101-Bescheinigung der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse, die die Mitgliedschaft in der DGTA ermöglicht. Der 101-Kurs ist Voraussetzung für einen Einstieg in die Ausbildung zum/zur Transaktionsanalytiker/-in.

Gabriela Reinke

Plätze frei.

3-mal (17 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
Wochenende 15. – 17. Nov. 2019
Fr. 17:00 – 20:00 Uhr
Sa. 9:00 – 17:30 Uhr
So. 9:00 – 12:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 260,00 € – (inkl. Lehrmaterial)

Details + Termine

Neu im Programm!

Oliw – Oldenburger Institut für Weiterbildung, Beratung und Psychotherapie
Bindung und Loslassen

Kursnummer 19BO 33506Z

Jede Bindung, die wir als Menschen eingehen, beinhaltet von Anfang an das Loslassen, sei es durch Entwicklungen, Trennung oder Tod. Dies trifft insbesondere auch auf Menschen zu, die helfend, heilend, entwickelnd oder begleitend mit anderen Menschen arbeiten. Hier ist es selbstverständliches Merkmal der Professionalität, authentisch und situationsangemessen Bindung einzugehen und dafür die entsprechenden Fähigkeiten zu entwickeln. Loslassen und Faktoren, die dies erleichtern gehören zu dieser Professionalität im Kern dazu.

Sich einlassen und sich lösen sind die beiden Grundaufgaben, die wir als Professionelle haben – ebenso wie unsere KlientInnen dies in ihren Rollen zu tun haben. Häufig ist es in diesem Berufsbereich das Loslassen, was den Ganzheit schaffenden Schlussstein in der Beziehung zur Klientel setzt.

Unser Fachtag beschäftigt sich mit den Möglichkeiten des Einlassens und des Loslassens – und der Frage, wie wir dies so gestalten können, dass dies auch für uns wachstumsfördernd ist.

Diese Frage von Einlassen und Loslassen haben wir gemeinsam mit all den Menschen, die im digitalen Zeitalter immer rascher alte Teams verlassen und sich an neue binden müssen, um erfolgreich zu sein.

Mit anderen Worten: Binden und Loslassen sind ein virulentes Thema unserer Zeit.

Referentin: Ute Hagehülsmann

  • Dipl. Psychologin
  • Psychologische Psychotherapeutin
  • Lehrende Transaktionsanalytikerin in den Bereichen Psychotherapie, Beratung und Organisation
  • Supervisorin (BDP), Coach, Organisationsentwicklerin im Profit- und Non-Profitbereich
  • 1977-1981 Erfahrungen in Supervision, Gruppendynamik und Erwachsenenbildung als Dozentin an einer Fachschule für Sozialpädagogik, Aufbauklasse Heilpädagogik

Kosten:

100,00 €/ Teilnehmer, Gruppen ab 3 Personen 80,00 €/ Teilnehmer. Größere Gruppen auf Anfrage

Anmeldung:

Per E-Mail an: kausler-oliw@ewe.net

Stornierungen:

Bis 30. August ohne weitere Kosten, bis zum 13. September 30 % der Teilnahmekosten, danach sind die gesamten Kosten zu entrichten.

Nn

Plätze frei.

Zusatzkurs 1-mal (9 Unterrichtsstunden), 70 Plätze
Freitag, 27.09.2019, 09:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 80,00 €

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Infoabend: Vorbereitungslehrgang: Heilpraktiker/-in für Psychotherapie

Kursnummer 19BO 33521

Bei dem Infoabend stellt das Delta-Institut sich und die Inhalte des Lehrgangs vor.

Keine Anmeldung erforderlich.

Delta-Institut

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden), 20 Plätze
Dienstag, 01.10.2019, 19:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Vorbereitungslehrgang: Heilpraktiker/-in für Psychotherapie

Kursnummer 19BO 33525L

In Kooperation mit dem Delta Institut Oldenburg

Psychotherapeuten benötigen nach dem Gesetz eine staatliche Zulassung zur Ausübung der Heilkunde. Dazu werden die Teilnehmenden dieses einjährigen Lehrgangs inhaltlich fundiert und kompetent auf die Prüfung vorbereitet. Die Inhalte orientieren sich an der Richtlinie zur Durchführung des Verfahrens zur Erteilung einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz (Psychiatrische Krankheitslehre, Anamnese, Befund & Diagnose, Psychologie, Therapien, Krisenintervention, Komplikationen, Rechtsgrundlagen in der Psychotherapie & Psychiatrie). Es sollen insbesondere Personen angesprochen werden, die eine therapeutische Ausbildung absolviert haben, sich darin befinden oder eine psychotherapeutische / beratende Tätigkeit in Zukunft anstreben. Lehrer, Erzieher, Hospizhelfer, Betreuer und Personen in vergleichbaren Berufen können hier ihre beruflichen Kompetenzen erweitern. Der Lehrgang beinhaltet das Zertifikat „Psychologische/-r Berater/-in“, umfasst aber keine vertiefende Ausbildung in einer Therapiemethode. Dieser Lehrgang vermittelt grundlegendes Wissen: Das bedeutet, nach bestandener staatlicher Prüfung sind zwar die rechtlichen Voraussetzungen für psychotherapeutisches Arbeiten erfüllt. Für das praktische Arbeiten mit Patienten ist es jedoch sehr ratsam bzw. erforderlich, dass man sich darüber hinaus zumindest in einer therapeutischen Methode fundierte Kompetenzen aneignet. Bei einer Prüfungsteilnahme fallen weitere Kosten an. Lehrbücher werden zu Beginn des Lehrgangs bekannt gegeben.

Angela Paradies

Plätze frei.

Lehrgang 24-mal (180 Unterrichtsstunden), 20 Plätze
12 Wochenenden ab 18. Okt. 2019
Fr. 15:00 – 19:30 Uhr, Sa. 10:00 – 18:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 1780,00 € – (zzgl. Lehrbücher)
Eine Ratenzahlung ist möglich.
Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Transaktionsanalyse – was ist das?
Eine Einführung

Kursnummer 20AO 33505

Die Transaktionsanalyse (TA) ist ein sozialpsychologisches, psychodynamisch orientiertes und tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Sie bietet Modelle und Konzepte zum Beobachten, Beschreiben, Verstehen und Behandeln der menschlichen Persönlichkeit, zum Beobachten, Beschreiben, Verstehen und Behandeln von sozialen Beziehungen zwischen Individuen und sozialen Systemen zur Persönlichkeitsanalyse, zur Beziehungsanalyse, zur Gruppendynamik und Gruppenanalyse und zur Analyse und Steuerung von sozialen Systemen. Der 101-Kurs bietet Ihnen eine „Rundreise“ zu den wichtigsten Modellen und Theorien der TA. Einsetzbar ist die TA in Berufsfeldern, in denen mit Menschen in den Bereichen Beratung, Psychotherapie, Pädagogik und Organisationsentwicklung gearbeitet wird. Im 101-Kurs werden die zentralen Modelle der TA dargestellt und in Übungen angewandt. Die Teilnehmenden erhalten die 101-Bescheinigung der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse, die die Mitgliedschaft in der DGTA ermöglicht. Der 101-Kurs ist Voraussetzung für einen Einstieg in die Ausbildung zum/zur Transaktionsanalytiker/-in.

Gabriela Reinke

Plätze frei.

3-mal (17 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
Wochenende 28. Febr. – 1. März 2020
Fr. 17:00 – 20:00 Uhr
Sa. 9:00 – 17:30 Uhr
So. 9:00 – 12:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 260,00 € – (inkl. Lehrmaterial)
Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Neu im Programm!

Systemische/-r Berater/-in (VHS)
vhsConcept – Berufsbegleitender Zertifikatslehrgang

Kursnummer 20AO 33535L

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die im weiten Feld sozialer, pädagogischer und/oder beraterischer Arbeit mit Familien, Teilfamilien, Gruppen oder Organisationen arbeiten. Ziel ist die Professionalisierung im jeweiligen Arbeitsbereich durch die Erarbeitung einer systemischen Sichtweise und deren Integration in die eigenen Arbeitszusammenhänge. Schwerpunkt sind dabei die Vertiefung und Stärkung sozialer, kommunikativer, methodischer und beraterischer Kompetenzen.

Inhalte:

  • Soziales Wirken und Systemisches Modell
  • Systemische Kommunikation
  • Krisengespräche, Konfliktbewältigung und Interventionsstrategien
  • Familien-Rekonstruktion
  • Funktionale und dysfunktionale Familienstrukturen
  • Selbstfürsorge der/des Berater/-in

Die Einarbeitung Ihrer persönlichen Erfahrungen in die genannten Inhalte ist wichtiger Bestandteil des Fortbildungskonzepts. Der Lehrgang umfasst insgesamt 218 Unterrichtsstunden (Ustd.):

168 Ustd. Präsenzzeit

20 Ustd. Peer-Gruppen

20 Ustd. Supervision

10 Ustd. Schriftliche Ausarbeitung eines Fallbeispiels

Die maximale Fehlzeit darf 10% betragen.

Die Weiterbildung endet mit einem Kolloquium. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit dem Zertifikat Systemische/-r Berater/-in (VHS) bescheinigt.

Vor einer Anmeldung findet ein (möglichst) persönliches Gespräch zur Klärung Ihrer Erwartungen in der Volkshochschule statt.

Zugangsvoraussetzungen:

Die Teilnehmer*innen verfügen über ein abgeschlossene Berufsausbildung sowie über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Arbeit mit Familien, Teilfamilien, Gruppen und/oder Organisationen. Aufgrund des stark selbstreflektorischen Charakters des Lehrgangs führen wir vor dem Lehrgang ein Vorgespräch mit potentiellen Teilnehmenden. Eine Online-Anmeldung ist daher nicht möglich. Informationen und Beratung: Claudia Grove, E-Mail: grove@vhs-ol.de oder Tel.. 0441 92391-32.

Christine Bunjes, Inga Kergel, Claudia Nickel

Plätze frei.

Lehrgang 21-mal (168 Unterrichtsstunden), 14 Plätze
8 Wochenenden ab 21. Febr. 2020
Fr. 16:00 – 21:00 Uhr, Sa. 9:00 – 18:00 Uhr
Wochenseminar 22. – 26. Juni 2020
Mo.Fr. 9:00 – 16:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 2250,00 € – (inkl. 20 Ustd. Supervision, zzgl. 150 € Prüfungsgebühren).
Keine Ermäßigung möglich.
Ratenzahlung ist möglich.

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Fortbildung: Coach für Logotherapie

Kursnummer 19AO 33511L

Viktor E. Frankl beschreibt den Menschen als Wesen, das primär auf der Suche nach dem Sinn ist. Seine Kernbegriffe lauten: Freiheit des Willens und Wille zum Sinn. Bewusste Sinnfindung, Klarheit, Orientierung, Handlungskompetenz – dies sind wesentliche Leitlinien der auf ihn begründeten Logotherapie.

Die Schwerpunkte der Fortbildung:

Grundlagen und Aktualität der Logotherapie und Existenzanalyse

Einstellungsveränderungen – Trotzmacht des Geistes (Frankl). Entsprechend seiner Aussage: Ich muss mir von mir nicht alles gefallen lassen.

Gesprächsführung

Das Erstgespräch

Achtsamkeit für Therapeuten, Beratende und Coaches

Resilienz in der Logotherapie

Erziehungsberatung

Coaching für Führungskräfte in Wirtschaft und Non-Profit Unternehmen

Zielgruppe: Coaches, Psychologische Berater/-innen, Heilpraktiker/-innen für Psychotherapie, Sozialarbeiter sowie medizinisch / pädagogisch tätige und an Logotherapie interessierte Personen.

Die Ausbildung wird nach dem erfolgreichen Besuch aller Module von der Akademie Logotherapie nach Viktor E. Frankl mit dem „Coach für Logotherapie“ zertifiziert. Damit können alle Teilnehmenden beim Viktor Frankl Institut Wien akkreditiert und gelistet werden.

Dozentinnen-Team: Petra Dau, Heike Penningbernd, Monika Steffens

Information und Anmeldung: Akademie für Logotherapie nach Viktor E. Frankl:

Petra Dau: 0421 37944170 oder 0171 2889702 oder www.logotherapie-coach.com.

Infoabend: Mo 21. Jan. 2019, 18:00 Uhr, PFL, Peterstraße 3

Petra Dau, Dr. Günter Haberkamp, Heike Penningbernd, Monika Steffens

Plätze frei.

Lehrgang 16-mal (144 Unterrichtsstunden), 14 Plätze
Dieser Kurs läuft bereits.
8 Wochenenden
2. / 3. März, 13. / 14. April, 25. / 26. Mai, 22. / 23. Juni, 31. Aug. / 1. Sept., 21. / 22. Sept., 26. / 27. Okt. und 16. / 17. Nov. 2019
Sa. 10:00 – 18:00 Uhr, So. 9:00 – 17:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.12

Gebühr: 2560,00 €

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine