Ratgeber und Praxis

Familie und Persönlichkeit

Neu im Programm!

Schwierige Gespräche mit Lehrern einfacher gestalten
Konsens statt Konflikt

Kursnummer 18BO 13500

Ein Lehrer-Elterngespräch steht an? Das birgt aus Elternsicht oftmals Zündstoff! Weil es um das Wichtigste geht, was wir Eltern haben: Unsere Kinder und deren Zukunft! Und auch, weil Lehrer oft als Konfliktpersonen erlebt wurden – und nicht als Partner in der Erziehung der Kinder. Denn vermutlich haben wir alle wohl einmal Ungerechtigkeit in der Schule erlebt und lassen nun einmal so richtig die Meinung raus… und wundern uns, warum Widerstand kommt. Wie Sie Gespräche mit Lehrern konfliktfreier führen können, erfahren und erproben Sie im Seminar unter Moderation eines echten „Paukers“. Inhalte: Die gegenseitige Sicht aufeinander, die schwierige Grundkonstellation eines Lehrer-Eltern-Gespräches, deeskalierend sprechen, fragen statt sagen, Lösung statt Konflikt.

Kristian Seewald

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 30 Plätze
Mittwoch, 16.01.2019, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 9,00 €

Details + Termine

Workshop: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Medizin – Recht – Mensch – auf was es ankommt

Kursnummer 18BO 13521

Die Patientenverfügung – ist sie eigentlich sinnvoll und welche Formulierungen sind rechtsgültig? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Patientenverfügung zu verfassen. Möchte ich alles wasserdicht für mich selbst entscheiden oder bin ich gewillt, nahestehenden Menschen Entscheidungsfreiheiten einzuräumen? In diesem Workshop wird anhand von Beispielen auf die differenzierte Formulierung einer Patientenverfügung eingegangen, natürlich unter Beachtung der neuesten rechtlichen Vorgaben.

Josef Roß

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 12 Plätze
Donnerstag, 17.01.2019, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.02

Gebühr: 25,00 € – GSG-Mieter erhalten eine Ermäßigung.

Details + Termine

Letzte Hilfe
Erste und Letzte Hilfe als Ausdruck gelebter Mitmenschlichkeit

Kursnummer 18BO 13524Z

In unserer Gesellschaft ist Erste Hilfe eine selbstverständliche Aufgabe jedes Bürgers. Ebenso soll die Letzte Hilfe Ausdruck einer Sorgekultur in unserem gemeinsamen Leben sein. Bei diesem Kurs möchten die Referenten den Teilnehmern vermitteln, was wichtig und zu beachten ist, wenn in Ihrem Umfeld ein Mensch stirbt. Dazu bietet der letzte Hilfe Kurs umfangreiche Informationen um die Vorgänge am Lebensende verstehen zu können.

Inhalte: Sterben ist ein Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, Not lindern, Abschied nehmen. Weitere Informationen zu dem Konzept der Letzten Hilfe Kurse finden Sie unter Downloads.

Das Hospiz St. Peter freut sich über eine Spende vor Ort.

Pflege-Team Hospiz St. Peter

Voll belegt. Melden Sie sich unverbindlich für die Warteliste an. Wir informieren Sie, sobald ein Platz frei oder ein Zusatzkurs eingerichtet wird.

Zusatzkurs 1-mal (4 Unterrichtsstunden), 16 Plätze
Donnerstag, 17.01.2019, 16:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Wenn du nicht dann…
Mit Gelassenheit erziehen

Kursnummer 18BH 13575

Ha+Wa

Selbst wer im Job mühelos den Ton angibt, kapituliert oft vor den Wünschen und Launen seiner Kinder. Gleichzeitig spüren Eltern, dass ihre Töchter und Söhne eine gute Führung durch Erwachsene brauchen, um zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranzuwachsen. Aber wie geht das, liebevoll führen? Was tun, wenn der Sohn sich weigert, die Spülmaschine auszuräumen? Wenn die Tochter immer wieder scheinbar ohne Grund ausrastet? Und die Eltern gleich mit? Wie sorge ich für ein ausgewogenes Verhältnis von Leistungsanspruch und Entspannung für die ganze Familie? Vielfältige Tipps und Beispiele aus der Praxis zeigen, wie zeitgemäße Autorität gelingt und wo sie die Grenze zwischen gewähren lassen und liebevoller Direktive im Alltag setzen können. Damit der Familienalltag von guter Laune und Gelassenheit statt von Streit und Stress bestimmt wird.

Marita Krause-Vogelpohl

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
Samstag, 19.01.2019, 09:00 Uhr

Bahnhof Sandkrug, Seminarraum 3, 1. OG

Gebühr: 12,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Lernen – Lachen – Leben
Den persönlichen Lebensschatz erkennen und das Altern positiv und aktiv gestalten

Kursnummer 18BH 13920

Ha+Wa

So einfach das Rezept, so schwer die Umsetzung. Denn die Erwartungen, die (Vor-) Urteile an und über „die Alten“ sind vielfältig und widersprüchlich. Die Werbung umgarnt uns als „Silver Customer“ oder „Best Ager“ während gleichzeitig die Stimmen erklingen, die von uns jährlich die Überprüfung unserer Fahrtüchtigkeit einfordern. Ab 65 Jahren versteht sich, obwohl wir doch bis 67 arbeiten sollen. In diesen Widersprüchlichkeiten ist es umso wichtiger, unseren individuellen Weg für ein aktives und zufriedenes Altern zu diskutieren und zu finden. Dieses leistet das Seminar auf der Grundlage Ihrer persönlichen Lebenserfahrung und Lebenseinstellung, gibt Anregungen und Tipps, will Freude an und auf den neuen Lebensabschnitt wecken. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Netzpunkt ZORA“ der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinden Hatten (Caroline Stroot), Großenkneten (Antje Oltmanns) und Wardenburg (Christa Otten) finanziell unterstützt und richtet sich ausschließlich an Frauen aus den Gemeinden Hatten, Großenkneten und Wardenburg.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Brigitte Dreyer

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 20 Plätze
Mittwoch, 16.01.2019, 18:00 Uhr

Bahnhof Sandkrug, Seminarraum 1

Gebühr: 5,00 € – Keine Ermäßigung möglich. Anmeldung und Beratung bei Katja Ratje unter 04407 71475-14 oder ratje@vhs-ol.de.

Details + Termine

Paarkommunikation
Konflikte gemeinsam konstruktiv bewältigen

Kursnummer 18BW 13513

Ha+Wa

Paare, die in einer Beziehung glücklich sind, können in der Regel gut kommunizieren. „Gut“ zu kommunizieren, ist eine Frage der Haltung, aber auch der Technik. Denn wenn emotionale Themen hochkochen, geht die Haltung schnell verloren und ein Wort ergibt das andere. Sie erfahren und üben gemeinsam, wie so miteinander kommuniziert werden kann, dass das Verständnis füreinander steigt, das Gehörte beim Partner ankommt, möglichst wenig emotional „beleidigend“ und „kritisierend“ formuliert wird und wie Sie als Paar systematisch Konflikte lösen können.

Kristian Seewald

Plätze frei.

1-mal (5 Unterrichtsstunden), 16 Plätze
Samstag, 12.01.2019, 09:30 Uhr

VHS, Friedrichstraße 43, Wardenburg, Seminarraum 2

Gebühr: 32,00 €

Details + Termine