Schulische Bildung

Deutsch als Grundsprache

Achim Scholz ▪ Bild: Foto- und Bilderwerk

In Deutschland haben 7,5 Millionen Menschen große Schwierigkeiten mit der Schrift. Sie können keine einfachen Texte lesen oder schreiben. In Oldenburg betrifft das ca. 15.000 Menschen. Die VHS bietet Kurse an, in denen das Lesen, Schreiben und Rechnen in kleinen Gruppen und vertrauensvoller Atmosphäre gelernt werden kann.

Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt, der Einstieg in einen bereits laufenden Kurs ist möglich.

Telefonische Auskunft, Beratung, Anmeldung und Einstieg in einen Kurs sind jederzeit möglich. Alle Informationen werden vertraulich behandelt.

Unter dem Motto „Bildung muss bezahlbar bleiben“ bittet der Teilnehmerrat der VHS um Spenden für die Alphabetisierungsarbeit auf das Konto:

IBAN: DE32 2805 0100 0014 4056 25
BIC: OLBODEH2XXX

Der Weg zum Lese- und Schreibkurs

Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e. V. hat für seine Reihe „Mein Weg in den Lese- und Schreibkurs“ auch mit der VHS Oldenburg ein Video produziert. Bildungsmanager Achim Scholz erklärt den Weg zum Lese- und Schreibkurs an der VHS. Alle Videos der Reihe erscheinen auf dem YouTube-Kanal des Bildungsverbandes.

Video auf YouTube ansehen.

„Zu Wort kommen!“ in der Ausstellung „Anerkennung!“

Vom 11. November 2018 bis zum 13. Januar 2019 zeigt das Stadtmuseum Oldenburg die Ausstellung „Anerkennung! Von gesellschaftlichen Kämpfen um Teilhabe“. Sie beschäftigt sich mit gesellschaftlicher Ausgrenzung – damals und heute. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regionalen Grundbildungszentrums an der Volkshochschule Oldenburg und die Mitglieder der ABC-Selbsthilfegruppe Oldenburg haben am Ausstellungsteil „Zu Wort kommen!“ mitgewirkt, der sich der der Teilhabe von Menschen mit einer Lese- und Schreibschwäche widmet.

Video auf YouTube ansehen.

Unser Programm „Deutsch als Grundsprache“ im Überblick