Schwerpunkt

Schwerpunkt 2020: Zukunft beginnt heute: Weiterdenken. Neudenken. Umdenken.

Neu im Programm!

Videospiel: Ist das Kunst oder kann das weg?
Das Œuvre des Fumito Ueda

Kursnummer 20AO 11190

Deutschland zählt 35 Millionen Videospieler aller Altersstufen mit einem Jahresumsatz im 1. Halbjahr 2019 von 2,8 Milliarden Euro. Vergleicht man sie mit Werken aus Literatur, Malerei, Film oder Musik, werden sie oftmals belächelt oder sogar als gefährlich eingestuft. Doch es gibt durchaus Videospiele, die Geschichten in einer emotionalen Dichte der Ich-Perspektive erleben lassen, wie sie in keinem anderen Medium möglich wären. So gelten z. B. die Videospiele (Ico, Shadow oft he Colossus und The Last Guardian) des japanischen Videospieledesigners Fumito Ueda als Leuchttürme der Videospielgeschichte. Mittels Vortrag und Diskussion versucht dieser Abend nicht nur für passionierte Videospieler, als vielmehr für alle an gesellschaftlich-kulturellen Themen Interessierte, Videospiele auf eine breitere kulturelle Tragfläche zu stellen und erste Annäherungen an einen Kunstbegriff auszuloten.

Thomas Jaspers

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 30 Plätze
Donnerstag, 23.04.2020, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 €

Termin

Sie können alle Termine für diesen Kurs auch als iCalendar-Datei herunterladen, die Sie in die meisten Terminplaner importieren können.

Wochentag Datum Beginn Ende Ort
Donnerstag 23.04.2020 18:30 Uhr 20:45 Uhr VHS, Karlstraße 25, LzO Forum